FREIE PLÄTZE: Auf Anfrage

Konzept

Frühkindliche Bildung und Förderung

Der Bildungs- und Förderungsauftrag bezieht sich auf die körperliche, geistige, emotionale und soziale Entwicklung von Kindern unter Einschluss der Vermittlung orientierender Werte und Regeln.

Jedes Kind ist eine eigenständige Persönlichkeit. Wir möchten diese Persönlichkeiten, die uns zur Betreuung anvertraut werden, in ihrer Entwicklung individuell begleiten und nach ihren Fähigkeiten fördern.

Wichtig dafür ist: 

  • Jedes Kind in seiner Persönlichkeit anzunehmen, um Nähe und Geborgenheit zu geben.
  • Feste Strukturen im Tagesablauf und in der Gemeinschaft schaffen, um Chaos zu vermeiden.
  • Vorbildfunktion der Erwachsenen und alle Kinder respektvoll behandeln.

Die Grundvorausssetzung für eine gute Entwicklung des Kindes ist eine liebevolle Betreuung. Jedes Kind, auch Kinder im Alter von 0 - 3 Jahren, haben die Bedürfnisse nach sozialen Kontakten auch außerhalb des Elternhauses. Kinder lernen voneinander, egal ob gleichaltrig oder unterschiedlichen Alters. Sie knüpfen erste Kontakte, erhalten neue Eindrücke in Bezug auf das Miteinander und den Umgang untereinander. Auch die Trennung von den Eltern ist eine emotionale Herausforderung. Deshalb ist es wichtig, dass das Kind die Tagespflegeperson als Bezugsperson akzeptiert. Sie erfahren Recht und Unrecht und lernen kleine Konflikte, die beim Spielen entstehen können, selbst zu lösen. Das fördert gleichzeitig das Selbstbewusstsein der Kinder, welches in ihrer Entwicklung wichtig ist. Die Kinder erlernen, dass es im Tagesablauf einfachste Regeln und Strukturen gibt. Dazu gehört das Aufräumen am Ende des Spiels oder das Sitzenbleiben am Tisch während der Mahlzeiten. Gleichzeitig fördern wir damit die Selbständigkeit der Kinder.

Wir legen großen Wert auf verschiedene grundlegende Bildungsbereiche, ohne Druck auf Ihr Kind auszuüben oder es zu überfordern.

Diese Bildungsbereiche umfassen:
- Kommunikation
- soziales Miteinander
- Natur entdecken
- künstlerische Bildung - singen, tanzen, basteln und malen
- Bewegung

Ziel dieser Bereiche ist es, Ihr Kind auf die nächsten Entwicklungsschritte (Kita) vorzubereiten und es entsprechend seiner Stärken individuell zu fördern und zu unterstützen.

Der Beitrag der Eltern in der täglichen Zusammenarbeit

Der enge Kontakt mit den Eltern ist bei unserer Arbeit von großer Bedeutung. Die kleinen Betreuungsgruppen sind dabei ein großer Vorteil, weil bei Abgabe und Abholung Ihres Kindes oft Zeit für einen kurzen Austausch bleibt. Wenn Gesprächsbedarf über Entwicklung und Probleme der Kinder besteht, vereinbaren wir mit den Eltern einen gemeinsamen Termin.

Einmal im Jahr führen wir einen Elternabend durch. Dort geben wir allen Eltern die Gelegenheit, sich kennenzulernen und klären allgemeine und organisatorische Aspekte. Am Interessantesten ist die Fragerunde im Anschluss.

Tagesablauf im Überblick

7.30 -  8.30 Uhr            Bringzeit

8.30 -  9.30 Uhr            gemeinsames Frühstück

                                       ( waschen, Zähne putzen, wickeln)

9.30 - 12 Uhr                Aufenthalt im Freien, individuelle Beschäftigungen, freies Spiel

                                       Halbtagskinder werden abgeholt

12 Uhr - 14.30 Uhr      Mittagessen mit anschließendem Mittagsschlaf

14.30 -  15 Uhr             Snackpause (nach Bedarf)

ab 15 Uhr                     Abholzeit, freies Spiel